Schlafschule

Bitte hilf uns, anderen zu helfen! Teile diese Seite mit deinen Freunden in Facebook


Wie helfe ich meinem Baby schlafen?
Wie hilft das Einschlafwunder einem Baby beim Einschlafen?



Das Einschlafwunder hilft dem Baby, sich zu beruhigen und zu schlafen, indem es ein Hintergrundgeräusch erzeugt. Das Baby ist ähnliche Geräusche direkt aus dem Bauch der Mama gewöhnt. Absolute Stille ist eher unbekannt. Bei Babies löst dieses Hintergrundgeräusch einen Beruhigungs- reflex aus. Das Baby beruhigt sich und schläft ein.

Wie schläft mein Baby?

Ein neugeborenes Kind kann noch nicht wirklich zwischen Tag und Nacht unterscheiden. Der Lebensrhythmus des Babys wird von Nahrung und Schlafen bestimmt. Doch weil auch der Magen eines Babys noch sehr klein ist, ist der Zeitabstand zwischen der Nahrungsaufnahme sehr viel kürzer als bei Erwachsenen. In der Regel brauch ein Neugeborenes alle drei bis vier Stunden Nahrung. Für das Baby steht die Nahrungsaufnahme vor dem Schlaf, was für viele Eltern einen mehr oder weniger regelmäßigen Einsatz erfordert.

Wie lange schläft mein Baby?

Nach der Nahrungsaufnahme steht gleich der Schlaf. Um die vielen neuen Sinneseindrücke zu verarbeiten und um ganz in dieser neuen Welt anzukommen, braucht ein Baby viel Schlaf. Zwischen 14 und 18 Stunden am Tag, mal mehr, mal weniger, schläft ein Säugling in der ersten Zeit.

Die Schlafphasen können bis zu 4 Stunden dauern und können, wie bei einem Erwachsenen Menschen, in folgende unterschiedliche Phasen eingeteilt werden: Müdigkeit, leichter Schlaf -REM (rapid eye movement), NREM (non rapid eye movement) - Tiefschlaf und extremer Tiefschlaf.

Die Wachzeiten des Babys werden mit zunehmendem Alter länger, doch besteht zunächst eine Belastung für die Eltern, da deren Schlafphasen durch die der Kinder unterbrochen wird. Um Eltern und Kinder zu beruhigen kann auch hier das Einschlafwunder zum Einsatz kommen. Denn Eltern kann ein regelmäßiger Sound wie Meeresrauschen und Herzschlag genauso helfen, ruhig und entspannt mit herausfordernden Situationen umzugehen, wie es dem Baby hilft, sich zu beruhigen und zu schlafen.  

    

Wie legen wir unser Baby hin?

Kinderärzte empfehlen, das Baby zum Schlafen auf den Rücken zu legen. Stützen Sie Ihr Baby im Rücken, damit es diese Position beibehält, z.B. mit einem gerollten Handtuch oder einem Keil, der im Fachhandel erhältlich ist. Das Neugeborene sollte nicht auf dem Bauch schlafen, denn hier können Atemwege leichter blockiert werden. Der Säugling ist noch nicht fähig, den Kopf zu heben atmet somit oftmals die verbrauchte Atemluft zu Teilen wieder ein.

Für Frühgeborene, die sehr viel spucken, empfiehlt sich jedoch vielleicht eine andere Schlafposition. Bitte besprechen Sie das mit ihrem Kinderarzt.

Wo schläft das Neugeborene?

Den meisten Eltern ist es am liebsten, wenn das Baby in der ersten Zeit mit im Zimmer schläft, was auch für das Kind, das die Nähe der Eltern braucht, wichtig ist. Wird es doch aus dem Mutterleib heraus, wo es 9 Monate mit der Mutter verknüpft war, in eine stille und scheinbar isolierte Welt geboren.

Auch mögen die Neugeborenen die körperliche Nähe, doch ob es mit im Bett der Eltern schlafen soll, ist umstritten. Die Vorteile sind klar. Die Mutter muss zum Stillen nicht aufstehen und kann das Kind direkter, auch mit Wirkung der körperlichen Nähe, beruhigen. Bewährt hat sich hier das so genannte Babybay. Ein Babybett, das an der Seite des Elternbettes angebracht ist und so zum einen dem Kind einen eigenen Schlafplatz bietet, zum anderen den Eltern einen direkten Kontakt zum Kind ermöglicht.

Natürlich sollten Eltern darauf achten, dass das Kind einen „sicheren“ Schlafplatz hat. Nichts, was die Atmung des Kindes blockieren könnte (zu viele Kuscheltiere), keine spitzen Kanten oder Ecken, keine Schnüre oder Kordeln. Am besten achtet man auch beim Kauf eines Bettchens auf ein TÜV- oder GS-Siegel.

Wenn das Kind tagsüber in Ihrer Nähe schlafen soll, kann man das Neugeborene durchaus in der ersten Zeit im Kinderwagen oder Stubenwagen schlafen lassen.

Wann muss ich mit meinem Baby zu Arzt?

Sollte Ihr Baby ein auffälliges Verhalten zeigen, empfiehlt es sich zum Arzt zu gehen. Wenn Ihr Kind z.B. sehr unruhig oder nur sehr kurz schläft und das über einen längeren Zeitraum, oder auffallend lange schläft und die Nahrung nicht aufnimmt, oder zu schlapp für die Nahrungsaufnahme ist, ist mit einem Kinderarzt zu klären, ob eine Erkrankung vorliegt.

Wie fördern wir den Nachtschlaf unseres Babys?

Natürlich stellt sich die biologische Uhr des Babys nach einiger Zeit auf die eines Erwachsenen um, doch bis es soweit ist, können Sie Ihr Neugeborenes unterstützen.Hilfen sind:

Rituale für das zu Bett gehen

Starten Sie das Einschlafwunder z.B. Meeresrauschen und Herzschlag. Finden Sie ein Ritual, dass dem Kind signalisiert, jetzt ist es Abend und Bettgehzeit. Wenn ihr Kind in der Abendzeit müde wird, können Sie z.B. eine Bade- und Sing-Ritual einführen. Sie baden Ihr Baby, ziehen ihm einen kuscheligen „Schlafanzug“ an und singen beruhigende und sich immer wieder wiederholende Schlaflieder.
Oder Sie legen Ihr Kind in einem kuscheligen Schlafanzug ins Bett, bleiben noch an seiner Seite, singen oder lassen das Einschlafwunder im Hintergrund laufen.

Nachts ganz ruhig

Wenn Sie ihr Kind in der Nacht Stillen oder Wickeln, gilt es eine ruhige Atmosphäre zu halten. Dimmen Sie das Licht, lassen Sie das Einschlafwunder z.B. Regen und Herzschlag  im Hintergrund laufen, sprechen Sie ruhig und liebevoll und wickeln Sie die Aktivitäten möglichst ruhig ab. Das Kind lernt, dass die Nacht dunkel ist und Spielen etc. am Tag stattfindet.

Trost und Nähe

Geben Sie Ihrem Kind Trost und Zuwendung wann immer es nötig ist. Kinder, die tagsüber genug Zuwendung bekommen, sind insgesamt friedlicher und ruhiger. Zu viel Zuwendung kann ein Neugeborenes in dieser Zeit gar nicht bekommen. Singen Sie, schmusen Sie und tragen Sie ihr Kind herum. Auch hier kann im Hintergrund ein leichtes Sound wie Regen und Herzschlag laufen, um eine ruhige und entspannte Atmosphäre zu schaffen

Krankheit

Wenn Sie den Verdacht haben, dass Ihr Kind krank ist, gehen Sie bitte zum Arzt. Das Einschlafwunder ist ein Hilfsmittel, um dem kleinen Zwerg eine Umgebung zu suggerieren, die er gewohnt ist und ihn somit zu beruhigen. Sollte Ihr Kind krank sein, hilft das Einschlafwunder nicht, es wieder gesund zu bekommen.




Baby sleeping wonder - Einschlafwunder Word Cloud

 Eltern baby Einschlafwunder sounds hairdryer beruhigen calm Kind asleep Meeresrauschen which Herzschlag Kinder born sound parents Baby kann sind sleep JoelLipman.Com

 



                          FREE DOWNLOAD   
http://www.einschlafwunder.de/






      https://itunes.apple.com/app/baby-sleeping-wonder-einschlafwunder/id322424759?mt=8


        download & gleich starten
        

Fön.mp3

umsonst herunterladen


Regen & Herzschlag.mp3

umsonst herunterladen


Meeresrauschen & Herzschlag.mp3

              umsonst herunterladen

                nicht erst 2 Tage auf Lieferung warten



















Comments